Verkaufsoffene Sonntage +++ Messer-Attacke in Babelsberg +++Neue Garnison-Chefin

#206・
Potsdam ganz nah
218

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Potsdam ganz nah will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Potsdam ganz nahPotsdam ganz nah

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser!
Ich hoffe, Sie sind gut in den Mai getanzt? In Potsdam gab es zum Beginn des Wonnemonats eine Menge zu erleben, man demonstrierte, man feierte - vielleicht sind wir uns sogar beim XXL-Flohmarkt in der Brandenburger Vorstadt über den Weg gelaufen? Hier finden Sie die schönsten Bilder vom Wochenende.
Auch nachrichtlich ist derzeit eine ganze Menge los in der Stadt.
Am Mittwoch tagen die Potsdamer Stadtverordneten. Ein Thema auf der Tagesordnung: die verkaufsoffenen Sonntage in diesem Jahr. Drei Termine sind geplant, einer ist geplatzt. Viel Hin und Her hatte die Potsdamer Bürgerstiftung bei ihrer Planung für die Inselbühne zu ertragen, jetzt kann die Saison endlich losgehen.
Seit Jahren kennen die Immobilienpreise in Potsdam nur eine Richtung: steil nach oben. Nun sehen Experten im Bereich der einfachen Objekte eine Trendwende. Doch sinken deshalb auch die Preise? MAZ-Redakteur Peter Degener kennt die Antwort. Apropos Preise: Noch bis Ende Mai sammelt eine Potsdamer Initiative Unterschriften für einen kommunalen Mietendeckel. Fast ein Jahr nach Beginn der Sammlung ist der Erfolg des Bürgerbegehrens allerdings noch alles andere als sicher. Wirtschaftlich bleibt es: Die Preise für Diesel und Benzin steigen weiter. Die Auswirkungen sind in allen Lebensbereichen zu spüren – und machen auch den Potsdamer Stadtwerken zu schaffen. Der Verkehrsbetrieb, die Stadtentsorgung (STEP), der Energie- und Wasserversorger EWP – all diese städtischen Unternehmen sind für ihre Aufgaben mit großen Fahrzeugflotten ausgestattet, die überwiegend noch mit Verbrennungsmotoren fahren. Es drohen auch hier Preissteigerungen in allen Bereichen.
Ich wünsche Ihnen nun viele spannende Erkenntnisse beim Lesen dieses Newsletters. Bleiben Sie gesund und uns gewogen!
Herzliche Grüße, Ihre
Saskia Kirf,
Redakteurin in Potsdam
Das Stadtgespräch

Maike Dencker ist die neue Vorsitzende der Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche. Quelle: Bernd Gartenschläger
Maike Dencker ist die neue Vorsitzende der Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche. Quelle: Bernd Gartenschläger
Maike Dencker ist die neue Vorsitzende der Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonkirche. Am Samstagnachmittag wurde sie gewählt – mit einem „eindeutigen Votum“, wie es aus Teilnehmerkreisen hieß. Damit dürften längst beigelegt geglaubte Kämpfe neu ausbrechen, denn die ehemalige CDU-Stadtverordnete Maike Dencker steht für einen Wiederaufbau des Kirchenschiffs und stellt sich ganz klar gegen ein “Haus der Demokratie”.
***
Die besondere Geschichte

Wolfgang Pfauder und Daniel Lindner gehören zwar zur Abteilung Restaurierung der Schlösserstiftung - doch im Gegensatz zu den Kollegen in den Ateliers für Holz, Porzellan, Papier oder anderen emfpindlichen Materialien darf man die Spuren ihrer Arbeit nicht am Objekt sehen - sie erscheint höchstens in Katalogen und auf Bildschirmen. Die beiden fotografieren seit über 30 Jahren im Auftrag der Stiftung die verschiedensten Kunstgegenstände.
Welche Herausforderungen es dabei zu meistern gilt, erzählen sie in der MAZ-Serie über die Restauratoren und ihre schwierige Aufgabe, das Welterbe zu erhalten.
***
Bilderrätsel: Die Auflösung

Wo ist das in Potsdam? Foto: Peter Degener
Wo ist das in Potsdam? Foto: Peter Degener
Ist es ein Apfel? Oder ein Kürbis? Auf jeden Fall winkt diese Frucht einen zu der Obstscheune heran, die an einem der Kreisverkehre der B 273 zwischen Marquardt und Satzkorn steht. Aus einer Pflaumenplantage ragt der riesige Kerl hervor. 
Die Figur steht an der B273 neben der Obstscheune Marquardt. Foto: Peter Degener
Die Figur steht an der B273 neben der Obstscheune Marquardt. Foto: Peter Degener
Halten Sie an, kaufen Sie regionale Produkte! Lassen Sie Ihre Kinder auf dem schönen Spielplatz mit zwei Traktoren spielen! Doch in der Nacht leuchtet die Figur plötzlich und wird zum aufgeblasenen Ungetüm am Straßenrand. 
Rätsel: Peter Degener
***
Das ist los im Umland

Werder: Baumblütenfest in Werder trotz Corona-Beschränkungen gut besucht
Laga 2022 Beelitz: Wildecker Herzbuben, Frank Schöbel, Dagmar Frederic im Sommergarten
Von Hof zu Hof: Bauer Hintze aus Krielow verkauft sein Rindfleisch nicht an Großabnehmer
***
Hafemeister: Das Letzte kommt zum Schluss

Es gibt freie Parkhäuser und besetzte Parkplätze. Und es gibt Parkgebühren. Mit denen möchte die Stadt den individuellen Parkverkehr umleiten. Vielleicht verweigern sich ja die beherzten Automobiliaten, in dem sie einfach das Rad oder die ViP nutzen…
Karikatur und Text: Jörg Hafemeister
***
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.