Platz für Kickers +++ Impfen für Kinder +++ Kein Verständnis für Corona-Demos

#167・
Potsdam ganz nah
180

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Potsdam ganz nah will receive your email address.

Potsdam ganz nahPotsdam ganz nah
Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser!
Nächste Woche ist Weihnachten - ich sag es Ihnen lieber jetzt, denn vielleicht geht es Ihnen ja wie mir und die heimelige Stimmung will sich so gar nicht einstellen? Ich hoffe, das kommt noch. Aber zunächst wollen wir gemeinsam auf die weitgehend unweihnachtlichen Nachrichten der Woche schauen.
Gesundheit ist der größte Wunsch, den Familie Herzsprung aus Werder hat. Seit einem Jahr kämpft sie sich nach der Nierentransplantation von Kai (8) zurück in den Alltag. Der Weg ist steinig. Aber Sie, liebe MAZ-Leser, können in unserer Sterntaler-Aktion helfen. Zum Beispiel, indem Sie den exklusiv für Sterntaler hergestellten “Stullenglögg” im MAZ-Media Store in der Friedrich-Ebert-Straße kaufen. Was es mit dem leckeren Gelee auf sich hat, erfahren Sie hier.
Finanziell schwierig ist die Lage auch, wenn es um bestimmte Bauprojekte geht: Die Sportplatz-Frage treibt Potsdam seit Jahren um. Vor allem die Potsdamer Kickers sind aus ihrem Platz an der Kirschallee herausgewachsen. Jetzt soll der Platz vergrößert werden. Aber mit welchem Geld? Ärger ums Bauen gibt es auch auf Hermannswerder. In der Politik werden nämlich Zweifel an der Umweltverträglichkeit weiterer Pflege- und Wissenschaftsbauten auf der Halbinsel laut.
Eine gute Nachricht: Das neue Mitspracheangebot über die so genannten Bürgerbudgets wurde gut angenommen. Jetzt werden die wichtigsten Projekte des Budgets 2021 vor Ort umgesetzt. Ein Teil der Vorschläge ist sogar schon realisiert.
Und noch etwas Schönes: Die Matrix-Regisseurin Lana Wachowski schwärmt von einem Start-up aus der Medienstadt Babelsberg. Die Firma „Volucap“ hat weltweit einmalige Kamerasysteme entwickelt, durch die der Hollywood-Blockbuster „The Matrix Resurrections“ neue Action-Maßstäbe setzen will. Am Donnerstag kommt der Film ins Kino.
Damit entlasse ich Sie nun in diesen Newsletter. Bleiben Sie gesund und uns gewogen!
Herzliche Grüße,
Saskia Kirf,
Redakteurin in Potsdam
***
Das Stadtgespräch

Kurz vor Beginn des neunten Verhandlungstages im Oberlin-Prozess vor dem Landgericht Potsdam wird die Angeklagte (2.v.r.) in den Saal gebracht. Quelle: Nadine Fabian
Kurz vor Beginn des neunten Verhandlungstages im Oberlin-Prozess vor dem Landgericht Potsdam wird die Angeklagte (2.v.r.) in den Saal gebracht. Quelle: Nadine Fabian
Der Prozess um den mutmaßlichen Vierfachmord im Babelsberger Oberlinhaus lässt wohl niemanden in der Stadt kalt. Die Schilderungen der Kolleginnen in der Pflege werfen kein gutes Licht auf die Vorzeige-Einrichtung, die Lebensgeschichten der Opfer zeigen eindrücklich, welche Menschen da am 28. April starben. Nun wurde am neunten Prozesstag das psychologische Gutachten über die Angeklagte vorgestellt - es ist erschütternd. MAZ-Redakteurin Nadine Fabian berichtet aus dem Gerichtssaal: Die 52-Jährige sei eine Gefahr für sich selbst – und sie sei auch noch immer eine Gefahr für andere. Dieser Gefahr sei sogar noch höher als vor der Tat, denn nun habe sie eine Grenze überschritten – „und nichts mehr zu verlieren“. 
***
Die Corona-Lage

In Potsdam wurde ein weiterer Omikron-Fall bestätigt, die Zahl der hiesigen Omikron-Infektionen hat sich somit auf fünf erhöht. Weitere Ergebnisse von Sequenzierungen stehen aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 329,5. Potsdam ist nach den aktuellen Regelungen des Landes Brandenburg daher keine Hotspot-Region.
Seit wenigen Tagen werden in Potsdam auch Kinder zwischen fünf und elf Jahren geimpftDie Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) hat eine Liste veröffentlicht, in der die entsprechenden Arztpraxen aufgeführt werden. Auch die Impfzentren haben nun Kinder als Patienten. Die ersten Familien kamen in die Schinkelhalle – und sie erzählen, warum ihnen das wichtig ist. Doch es gibt auch Kinder und Jugendliche, die Verschwörungstheorien über das Virus verbreiten. Wie Lehrer darauf reagieren können, steht in einem gerade erschienenen Leitfaden.
***
Der kulinarische Tipp

Vorspeise: Sommerrollen, frische Rollen aus Reispapier mit Reisnudeln, Salat und vietnamesischen Kräutern, serviert mit hausgemachter Sauce.   Quelle: Bernd Gartenschläger
Vorspeise: Sommerrollen, frische Rollen aus Reispapier mit Reisnudeln, Salat und vietnamesischen Kräutern, serviert mit hausgemachter Sauce. Quelle: Bernd Gartenschläger
Wer mit Reisschale und Stäbchen umzugehen weiß, versteht sich auch auf den Umgang mit Worten. So besagt es ein asiatisches Sprichwort, wie man aus der Speisekarte im Old Town Hanoi erfährt. Unsere Gastrokritikerin Manuela Blisse hat sich wohlgefühlt in dem Restaurant in der Friedrich-Ebert-Straße 92 - hier lesen Sie ihre ganze Kritik.
***
Bilderrätsel: Wo ist das?

Wo ist das in Potsdam? Foto: Peter Degener
Wo ist das in Potsdam? Foto: Peter Degener
Ein bisschen Farbe kann ein Haus unverwechselbar machen, selbst wenn es sich um ein Standard-Bürogebäude handelt. Wobei dieser Bau aus den Neunziger Jahren nicht nur mit seinen gelben Fenstern und Jalousien auffällt, sondern auch mit seinen Vor- und Rücksprüngen und der modernen Interpretation von Erker und Eckturm. Und für die alten kleinen Häuschen direkt dahinter hilft der Riegel auch gegen den Lärm, der hier durchaus etwas höheren Pegel hat. Gesucht wird nicht der Name des Hauses, sondern der bekannteste Mieter, dessen Abkürzung all denen ein Begriff sein dürfte, die sich um junge und alte Menschen kümmern.
Wenn Sie die Antwort kennen, schicken Sie uns bis zum Sonntag, 19. Dezember, eine E-Mail mit dem Betreff “Bilderrätsel” an potsdam-newsletter@maz-online.de. Vergessen Sie Ihre Postadresse nicht, denn Sie können ein kleines Paket gewinnen.
Rätsel: Peter Degener
***
Das ist los im Umland

Winterdienst zu teuer: Bauhof Schwielowsee muss übernehmen
Rund 20 Anzeigen wegen unangemeldeter Versammlung in Werder
***
Video: Marcus gibt seinen Senf dazu

Auch in Potsdam gehen mittlerweile einige Dutzend Menschen gegen Corona-Maßnahmen auf die Straße. Die Stadtpolitik fordert bürgerliches Engagement gegen die Aufzüge - und unser MAZ-Videokolumnist Marcus Gude bekommt richtig schlechte Laune angesichts der selbst ernannten Querdenker.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.