Profil anzeigen

Impfpflicht in Potsdamer Bar +++ Mordprozess +++ Ärger ums Lastenrad

Potsdam ganz nahPotsdam ganz nah
Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser!
Die Potsdamer Stadtpolitik ist zurück aus der Sommerpause, endlich wird wieder gestritten, abgestimmt und beschlossen. Die Stadtverordneten haben am Mittwoch Potsdams Kämmerer Burkhard Exner für weitere acht Jahre ins Amt gewählt: Beständigkeit statt Experimente lautet das Signal. Was sonst noch in der Stadtverordnetenversammlung los war, erfahren sie hier.
Ihnen steht eher der Sinn nach Kultur? Kein Problem: Wie wäre es mit der neuen russischen Impressionismus-Ausstellung im Museum Barberini? Oder mit klassischer Musik aus Potsdam? Oder mit lockerleichter Singer-Songwriter-Kunst? Literarisch hat die Stadt natürlich auch einiges zu bieten, die Potsdamerin Antje Rávik Strubel ist für den Deutschen Buchpreis nominiert - Gratulation!
Übrigens: Falls Sie am Montag noch nichts vorhaben, möchten wir Sie herzlich einladen, unserem MAZ-Talk mit den Direktkandidaten für die Bundestagswahl, darunter die beiden Kanzlerkandidaten Annalena Baerbock und Olaf Scholz, zu lauschen. Den Stream finden Sie ab 17 Uhr am Montag auf unserer Facebook-Seite.
Bis dahin wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen dieses Newsletters, bleiben Sie gesund und uns gewogen!
Herzliche Grüße,
Saskia Kirf
Redakteurin in Potsdam
***
Das Stadtgespräch

Die Unscheinbar in der City setzt bereits auf 2G. Foto: Saskia Kirf
Die Unscheinbar in der City setzt bereits auf 2G. Foto: Saskia Kirf
“Wir wollen wieder Bar sein”, steht auf dem Schild, das viele erzürnt: Die Potsdamer Unscheinbar setzt als erste komplett auf 2G, lässt also ungeimpfte Gäste nicht mehr in die Bar. Chef Erik Helbl hatte das Vorgehen angekündigt, er setzt auf sein Hausrecht und hat bislang sehr gute Erfahrungen mit der Maßnahme gemacht.
Mittlerweile zeigt sich, dass der Gastronom wohl bald nicht mehr allein dastehen wird. Das Thalia-Kino will 2G, um die Säle wieder vollzumachen, auch das Waschhaus kann sich ein entsprechendes Vorgehen vorstellen. Nicht zuletzt wollen die Gastgeber auch Impfungen anbieten.
***
Die besondere Geschichte

Foto: Varvara Smirnova
Foto: Varvara Smirnova
Das war es jetzt wohl endgültig mit dem Sommer und damit auch mit unserer Sommerserie “MAZ an Bord”, für die wir mit Luftmatratze, Segelboot und der ältesten Kapitänin rund um Potsdam unterwegs waren. Den Abschluss bilden extravagante Tretboote und ein abenteuerlustiger Vermieter - das Porträt und alle Teile zum Nachlesen finden sie hier.
***
Der kulinarische Tipp

Foto: Madlen Pilz
Foto: Madlen Pilz
Der Teltower Vogelpark blieb nicht lange ohne Restaurant: Nach dem Abschied von „Yves Bistro“ hat nun „BAZ“ eröffnet. Drei junge Syrer verwirklichen hier mit Pizza, Burger und Pasta ihren Traum vom eigenen Familienbetrieb.
Neben Bandnudeln mit Garnelen an Zucchini und Tomate, Pizza mit Büffelmozzarella und Rucola oder knusprigem Hähnchenburger gibt es auch Salate, den klassischen Hamburger, Pizza Salami oder Spaghetti Carbonara. Gekocht wird ohne Zusatzstoffe oder Aromen. Das BAZ liegt in in der Feldstraße 34 in Teltow, geöffnet ist dienstags bis sonntags von 11 bis 21 .
***
Bilderrätsel: Wo ist das?

Wo ist das in Potsdam? Foto: Peter Degener
Wo ist das in Potsdam? Foto: Peter Degener
Ein zerbeultes Fahrrad – das könnte doch überall stehen. Dieses hat allerdings einen sehr prominenten Platz. Mindestens seit dem Ende der Sommerferien fahren tausende Potsdamer Radfahrer täglich daran vorbei. Es ist fast schon erstaunlich, dass im Fahrradkorb gerade mal ein Papp-Kaffeebecher liegt, so verführerisch ragen Korb und das zerdrehte Rad in den Fahrradweg hinein.
Was war wohl vorgefallen? Reiner Vandalismus an einem abgestellten Fahrrad? Oder erklärt ein Unfall, wie das Vorderrad seine Form verlor? Es steht zumindest ordentlich gesichert angelehnt an einem Straßenschild. Wo wartet dieser arme Drahtesel auf seinen Besitzer?
Wenn Sie die Antwort kennen, schicken Sie uns bis zum Sonntag, 29. August, eine E-Mail mit dem Betreff “Bilderrätsel” an potsdam-newsletter@maz-online.de. Vergessen Sie Ihre Postadresse nicht, denn Sie können ein kleines Paket gewinnen.
Rätsel: Peter Degener
***
Das ist los im Umland

Frau in Werder erstochen: Die Eifersucht, der Suff und der Tod
Böse Briefe: Schlimme Verbal-Attacken auf Kommunalpolitiker
Protest: Anwohner gegen hohe Kosten für Straßenbau in Teltow
Baumblütenfest Werder: Sebastian Hoferick als Geschäftsführer berufen
***
Video: Marcus gibt seinen Senf dazu

Unser Videokolumnist Marcus Gude ist bekanntlich überzeugter Radfahrer, meistens ist er mit seinem Lastenrad unterwegs. Das ist jetzt aber unversehens zum Politikum geworden:  Seit dem Vorschlag der Grünen, den privaten Kauf von Lastenrädern bundesweit zu fördern, wird ihr Nutzen diskutiert. In Brandenburg gibt es für Gewerbetreibende bereits eine solche Förderung, die Nachfrage ist riesig. Trotzdem wird gegen die XXL-Räder gestänkert, was das Zeug hält - völlig unsinnig, sagt Marcus.
Marcus gibt seinen Senf dazu - Teil 60
Marcus gibt seinen Senf dazu - Teil 60
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.